Warning: strlen() expects parameter 1 to be string, array given in /home/yc296nap/www/home/wp-content/plugins/fusion-builder/inc/class-fusion-builder.php on line 1820
31. Januar 2018

Dry Aged Schopf mit Granatapfelkraut

[vc_row][vc_column width=“1/2″][vc_column_text][/vc_column_text][/vc_column][vc_column width=“1/2″][vc_column_text]Schweinsbraten mal anders – interpretiert von Constantin Fischer. ZUTATEN Für den Schopfbraten 1kg Schweineschopf Dry Aged 2Zweige Rosmarin […]

[vc_row][vc_column width=“1/2″][vc_column_text][/vc_column_text][/vc_column][vc_column width=“1/2″][vc_column_text]Schweinsbraten mal anders – interpretiert von Constantin Fischer.

ZUTATEN

Für den Schopfbraten
1kg Schweineschopf Dry Aged
2Zweige Rosmarin
Salz
Pfeffer
Sesamöl
Olivenöl

Für den Krautsalat:
1/2Kopf Weißkraut
125g Speck, gewürfelt
250ml Gemüsefond
2EL Apfelessig
2Blätter Salbei
3EL Olivenöl
1TL Haselnussöl
Salz
Koriander aus der Mühle

Außerdem:
1 Granatapfel[/vc_column_text][/vc_column][/vc_row][vc_row][vc_column][vc_column_text]ZUBEREITUNG

  1. Backofen auf 150 °C vorheizen. Den Schopf in eine Ofenform geben und für 1 Stunde im Rohr erwärmen. Anschließend in einer Pfanne mit etwas Sesamöl von Allen Seiten anbraten. Temperatur auf Minimum stellen, Olivenöl, Rosmarin, Salz und Pfeffer beigeben und für 5 Minuten rosa ziehen lassen. Dabei immer wieder wenden.
  2. Die äußeren Blätter sowie den Strunk vom Kraut entfernen, dann das Kraut in feine Streifen schneiden. Diese in eine Schüssel geben. Den Speck in einer Pfanne langsam anbraten und mit Gemüsefond und Apfelessig ablöschen. Die Flüssigkeit für ein paar Minuten einreduzieren lassen. Salbei beigeben und für 2 Minuten ziehen lassen. Olivenöl und Haselnussöl beigeben und mit Salz und Koriander aus der Mühle abschmecken. Das Dressing wird warm über das Kraut gegeben. Für 20 Minuten ziehen lassen.
  3. Den Granatapfel leicht anpressen, halbieren, die Kerne entfernen und in eine Schüssel geben.
  4. Krautsalat in die Mitte des Tellers geben, 1 Stück Schopfbraten daraufsetzen, Granatapfelkerne um den Salat streuen und alles mit etwas Bratenöl beträufeln.
[/vc_column_text][/vc_column][/vc_row]